Abschiedsapéro für Fränzi Schneeberger

Lipstick

Liebe Freunde, Weggefährten und Bekannte

Nur noch wenige Tage verbleiben Fränzi Schneeberger bis zu ihrem Ende im Piccadilly Brugg. Sie hat eine neue berufliche Herausforderung in Olten gefunden und verlässt deshalb das Piccadilly auf Ende September.

Es war eine lange und intensive Zeit seit Anfang 2012. Wie es in der Jugendarbeit ist und im speziellen im Piccadilly, begegnet man vielen Menschen. Menschen, die einem ans Herz gewachsen sind, Menschen mit denen man eng zusammen gearbeitet hat, zusammen gelitten aber auch Freude an der Arbeit geteilt hat.

All diesen Menschen möchten wir die Gelegenheit geben, ein letztes Mal Fränzi zu treffen und zusammen zu verabschieden.

Gerne laden wir Dich/Sie zum Abschiedsapéro ein. Gemeinsam anstossen, Erlebnisse austauschen und Adieu zu sagen.

Donnerstag, 27. September 2018, 18 Uhr

Piccadilly Brugg

Eine spezielle Anmeldung braucht es nicht.

Fränzi ist bis Ende September noch via Telefon (079 890 05 45) erreichbar oder man kann ihr auch schreiben. fraenzi.schneeberger@p-i-c.ch

Der Vorstand und die Jugendarbeit

Lauschallée am 4./5. Juli – schön wars!

Zwei tolle Tage konnten wir an diesem Jugendfest in der Schulthessallée verbringen. Am Mittwoch und Donnerstag verwandelte sich der Vorplatz des Salzhaus zum Festival Gelände und die Brugger kamen vorbei. Sie liessen sich nur kurzweilig von einem Platzregen am Donnerstagabend beirren. So ist es eben mit dem Wetter am Jugendfest.

Mit WITH MYSELF hat der diesjährige bandX Gewinner Nordwestscheiz das Festival eröffnet. Ein Mann, eine Gitarre. Man glaubte Elvis sei wieder auferstanden. Rock’n’Roll vom feinsten. KILLJOY, MANTA YOUF, SPACE TOURISTS waren die lokalen Bands die ihr bestes Gaben und dem Publikum einheizten. Mit RIKAS aus Deutschland spielte auch ein internationale Gruppe auf.

Donnerstag ist Jugendfesttag und Brugg lag still. Ein Feiertag, wo selbst die Läden geschlossen bleiben. Am Nachmittag eröffnete die Musikschule den Reigen mit ihren Produktionen auf der Bühne währenddessen wir in der Schulthessallée mit diversen Spielen alle Sinne der Schüler*Innen testeten. Wie kommt man blind und Vertrauen durch einen Parcour? Nicht jedem schmeckten die seltsamen Getränke, die probiert werden mussten und Mut brauchte.

Am Abend, nach einem 30 Minuten langem Regenschauer, konnte endlich das Musikprogramm weitergehen. MC KORALLE mit einem Hip Hop Verschnitt, KAUFMANN kam extra aus dem Graubünden zu uns hinunter, machten ANNIE TAYLOR vor dem Feuerwerk und BERGFILM (D) nachher den Abend perfekt. Ein wirklich buntes Gemisch aus Klängen und Sounds, die durch die Brugger Nacht hallte. Wäre da nicht der Roadrunner auf dem Eisi gewesen, hätten es auch die Leute in der Schönegg mitbekommen. 😉